Kunstverein - Bad Aibling

 
 
» Über uns
» Programm
   » Aktuell
   » Jahresprogramm
   » Archiv
» News
» Künstlerliste
» Mitgliedschaft
» Bewerbungen
» Kontakt

   
  Programm - Archiv - Kunstverein stellte in Cavaion aus

  Kunstverein stellte wieder in Cavaion aus




Kunstverein stellte in Cavaion aus Es war vor genau drei Jahren, als in den schönen Räumen der »Sala Civia di Corte Torcolo« in Cavaion zum ersten Mal eine Ausstellung mit zeitgenössischer Kunst aus Bad Aibling zu sehen war. Seit dieser Zeit gibt es herzliche und freundschaftliche Kontakte des Bad Aiblinger Kunstvereins mit der dortigen italienischen Kunstszene. Vor einigen Monaten kam erneut eine förmliche Einladung der Gemeinde Cavaion, im Frühsommer eine Ausstellung zu veranstalten. Um die 2004-Ausstellung zu »toppen«, unternahm der Vorstand erhebliche Anstrengungen. So wurden alle Künstler des Vereins angeschrieben, sich zu beteiligen. Die Menge der eingereichten Kunstwerke war so groß, dass ein Vorstandsmitglied des Traunsteiner Kunstvereins ausjurieren musste.
So konnte man mit stolzer Brust einen hochwertigen Querschnitt des aktuellen Aiblinger Kunstgeschehens über den Brenner transportieren - über 35 Kunstwerk, u.a. von Peter Tomschiczek, Heidi Muggli, Herbert Klee, Reinhold Pichler, Gertrude Gruber-Goepfertova u.v.a. Desweiteren wurden zwei große farbige Schautafeln erstellt, auf der die glanzvolle Aiblinger Kunstgeschichte dargestellt ist. Eine weitere Tafel erklärte die aufgezeigten Kunstwerke in italienischer Sprache.
Wie sehr in Cavaion die Ausstellung als gesellschaftliches Ereignis gesehen wird, zeigte dann die Hochkarätigkeit der vielen Besucher bei der Vernissage. Kunstvereinsvorsitzender Benno Kretschmann freute sich sehr, dass von Bad Aiblinger Seite Bürgermeister Felix Schwaller mit Gattin, Kulturreferent Stadtrat Otto Steffl, FOKUS-Vorsitzende Irene Durukan sowie einige Künstler den weiten Weg zum Gardasee auf sich genommen haben, um der Ausstellungseröffnung beizuwohnen. Er bedankte sich in seiner Rede bei Bürgermeister Lorenzo Sartori für den herzlichen Empfang, die Großzügigkeit der Gastgeber und lud die italienischen Künstler zu einer Gegenausstellung nach Bad Aibling ein, die zum Italienischen Weinfest am 25. August eröffnet wird.

In seinem Grußwort freute sich Bad Aiblings Bürgermeister Schwaller über den regen Kulturaustausch zwischen den Partnerstädten und lud seinen italienischen Amtskollegen herzlich zur Thermeneröffnung ein.
Die für die Ausstellung Verantwortlichen unter Leitung der Kulturreferentin Lisi Valetti bekamen aus seinen Händen als Dankeschön je eine Thermen-Tageskarte geschenkt.
Die Schloßbrauerei Maxlrain mit ihrem Direktor Günter Rott hatte - wie schon bei der ersten Ausstellung - eine Auswahl von »flüssiger Braukunst« sowie schöne Werbegeschenke dem Kunstverein als Gastgeschenke zur Verfügung gestellt, die während der Vernissage einen reißenden Absatz fanden. Benno Kretschmann überreichte Bürgermeister Sartori den soeben erschienenen Bildband über Maxlrain sowie einen schönen Bierkrug.

Kunstverein stellte wieder in Cavaion ausKunstverein stellte wieder in Cavaion aus



Zurück zur Archivübersicht

   




          Impressum

design by Dragan Jukic
design by Dragan Jukic