Preisträger Mitgliederausstellung 2017

Finissage und Siegerehrung der Mitgliederausstellung des Kunstvereins Bad Aibling: Nachtigall, ick hör dir trapsen

Eine Frau, jung, mit kessem Bob und im kurzen Schwarzen schaut verführerisch in Richtung ihres Gegenübers. Sie nestelt an ihrem Kleid, gibt den Blick frei auf ihr wohlgeformtes Dekolletè – Nachtigall, ick hör dir trapsen! – Siegerbrild Mitgliederausstellung Das Bild von Inge Benninghoven trifft den Titel der diesjährigen Mitgliederausstellung des Kunstvereins Bad Aibling auf den Punkt. So urteilte die Fachjury bestehend aus Ute Bößwetter (Galerie Markt Bruckmühl), Constanze Geyer (Galerie Villa Maria) und Axel Ossowski (Kunstlehrer). Mit Hilfe eines Punktesystems fanden die Juroren zur letzendlichen Entscheidung – und prämierten neben dem ersten auch zwei zweite Plätze.

Diesen teilen sich Veronika Seebass mit ihrem Bild “Heimkehr” und Rupert Dorrer, der für sein Werk den Titel der Ausstellung übernahm.

Platz 2 unserer Mitgliederausstellung 2017

2. Platz MitgliederausstellungSeebass’ Ölbild zeigt ein Bauernhaus bei Nacht. Das Licht fällt aus den Fenstern in die Düsternis. Da wird der Heimkehrende wohl noch nicht erwartet – oder erwartet ihn eine böse Überraschung? Eine andere Interpretation drängt sich auf: Kehrt da vielleicht einer nach langer Abwesenheit in die Heimat zurück? Und findet nicht mehr das, was er einst verließ? Die Verklärung zerbricht an der Wirklichkeit und offenbart eine nicht mehr aufzuholende Entfremdung vom einst so vertrauten Ort.

2. Platz MitgliederausstellungRupert Dorrer nimmt sich mit seinem Werk brennender Umweltthemen an. Er zeigt eine goldene Nachtigall auf goldenem Baum und rühmt damit die Natur und ihre Schöpfung. Eingesperrt ist der Vogel jedoch – er befindet sich hinter Gittern in einer trostlosen Umgebung. Bedroht von Glyphosat und Pestiziden scheint es nur eine Frage der Zeit bis wir alles vergiftet haben. Die Umweltsünden werden kleingeredet und immer neue Lügen aufgetischt – bis es vielleicht zu spät ist. Wir sehen unseren Schatz – unsere goldene Natur – und können oder wollen nicht rettend eingreifen. Das ist die Kernaussage, mit der Rupert Dorrer aufrütteln will.

Ruppert Dorrer und Veronika Seebass mit Martina Thalmayr (Vorsitzende)

Die Preisträgerin Inge Benninghoven übrigens wurde von dem Erfolg ihres Werkes völlig überrascht. Sie erfuhr über eine e-Mail-Benachrichtigung von ihrem ersten Platz und köpfte erstmal eine Flasche Schampus.

Wie schon in diesem Jahr wird auch 2018 ein Abbild des Siegerwerks den Mitgliederausweis des Kunstvereins Bad Aibling schmücken.